Aktuelles bis 11.11.2019 Was? Wann? Wo? 2019 Das war 2019 bisher! Chronik Mitglieder Sportliches - Wettkämpfe BDS Gruppe "Zeller Heckenschützen" Verbände So finden Sie uns Impressum & Datenschutz Videos
Startseite Chronik Chronik 1962 - 1984 1967

Chronik


Chronik 1914 - 1922 Chronik 1922 - 1961 Chronik 1962 - 1984 Chronik 1985 - 2009 Chronik 2010- 2018

1962 1963 1964 1965 1966 1967 1968 1969 1970 Wird weiter fortgesetzt 1971 1972 1973 1974 1975 1976 1977 1978 1979 1980 1981 1982 1983 1984



Seitenbesuche

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 163.

Peter Mesenich wurde am 25.05.1967 Schützenkönig

Wenige Aufnahmen gefunden. Bleibe am Ball.
Wer Unterlagen besitzt, bitte bei mir melden.
Danke Hubert Küppers

24.02.1967 - Trierische Landeszeitung

Zeller Schützen sehr rege
Jahreshauptversammlung der Schützengesellschaft

ZELL. In der Jahreshauptversammlung der Schützengesellschaft der Stadt Zell wurden die Veranstaltungen dieses Jahres festgelegt und die satzungsgemäße Neuwahl der Hälfte der Vorstandsmitglieder vorgenommen. Vorher gedachte Präsident Günter Bauckloh ehrend des verstorbenen Mitgliedes Josef Reis, der die Ämter des Hauptmanns und des Präsidenten bekleidete und auch einmal Schützenkönig war.

Heinz Menten gab einen Rückblick auf das Geschehen des letzten Jahre, der zeigte, dass ein reges Leben in dieser Gesellschaft herrscht. Gleich im März begann es mit der Ermittlung der Vereinsmeister: Hermann Menten (Luftgewehr), Alfred Lawen (Luftpistole) und Peter Bremm (Kleinkaliber). Beachtenswerte Erfolge wurden im März bei den Meisterschaftswett-, kämpfen des Schützenkreises 10/11 in Cochem erzielt. Im Mai gelang es Bernd Küppers, ebenfalls in Cochem, die Königswürde des Schützenfreundschaftsbundes „Mosel“ zu erringen.

An Fronleichnam wurde auf dem Zeller Schießplatz Ewald Friederich Schützenkönig. Am gleichen Tag erhielt Hermann Menten den Stadtpokal und wurde Stadtmeister. Mit dem Schützenfest war auch ein Wertpreisschießen und Plakettenschießen verbunden. Eine große Aufgabe war die Vorbereitung des „Heimatfestes der Schwarzen Katz", dessen Ausrichtung die Gesellschaft übernommen hatte. Es wurde für die Stadt Zell ein großer Erfolg.

Unter den Schützenfesten, die besucht wurden, seien vor allem das Gründungsfest des Schützenvereins „Adler" in Bärenbach und das Schützenfest in Sohren genannt. In Sohren gelang es der Zeller Mannschaft Hermann Menten, Alfons Casper, Norbert Seel und Josef Koch gegen stärkste Konkurrenz mit 186 von 200 möglichen 'Ringen den Wanderpokal des Landrats zu erringen
Im Oktober fand an zwei Tagen das beliebte Herbstschießen statt, bei dem erstmals" auch der Gedächtnispreis Sanitätsrat Dr. Josef Treis ausgeschossen wurde. Alfred Lawen errang ihn mit 94 von 100 möglichen Ringen. Sieger in der übrigen Wettbewerbe waren Phillip Lauterborn, Alfons Casper und Heinz Menten. Den Abschluß des Vereinsjahres bildeten die Winterrundenwettkämpfe des Schützenkreises 10/11 im Luftgewehrschießen.

Die Zeller Mannschaft lag hinter Cochem I auf dem zweiten Platz. In der Einzelwertung waren die Zeller Schützen ebenfalls gut platziert (Heinz Menten auf dem 3. Platz, Heinz Budinger an 7., Norbert Seel an 11. Stelle).
Durch Akklamation wurden wiedergewählt: Hauptmann Bernd Küppers, Feldwebel Peter Mesenich, ,Kassierer Karl Binsen, 2. Schießwart Norbert Seel, 2. Schriftführer Matthias Lauterborn und 2. Beisitzer Gottfried Bauer. Norbert übernahm zudem die Pflege der renovierten Schützenhalle. In diesem Jahr wollen die Schützenbrüder an der Einweihung des neuen Schützenhauses in Mastershausen teilnehmen das, mit dem dortigen Schützenfest verbunden ist.

Weitere Veranstaltungen innerhalb der Gesellschaft: Vereinsmeisterschießen am Samstag, im März ab 17 Uhr in der Turnhalle (Luftgewehr und Luftpistole), Kleinkaliberschießen auf dem Schießstand am Samstag, 8. April ab 15 Uhr und am nächsten Tage ab 10 Uhr Königsschießen am 25. Mai (Fronleichnam) und Schützenfest am 28. Mai.
----------------------------------------------------------------
Abschrift HKÜ - 05.05.2017 - Original in der Chronik
----------------------------------------------------------------

08.05.1967 - Beisetzung - Franz Reinisch

30.09.1967 - Hüttenabend

1967

 
Und wieder schmeckte das Wild beim Hüttenabend von Peter Mesenich. Das Bild links zeigt vorne l. Josef Bischoff und r. den Kassierer Karl Binzen. Das Bild rechts zeigt Heinz Seelis und im Hintergrund Ehrenpräsident Günher Baukloh und Ewald Friederich.
   


Schützengesellschaft Zell der Stadt Zell (Mosel) e. V.